statistiche accessi
Diese Website verwendet Profiling-Cookies, um dich ein besseres Erlebnis zu bieten        Ermächtigen

10 Ratschläge, wie das eigene Haus mit Geschmack und Klasse einzurichten

Nachdem Sie viele Schweizer Immobilienanzeigen gelesen haben, ist es Ihnen endlich gelungen, Ihr Traumhaus zu kaufen?

Dann ist es Zeit, sich aufs Beste vorzubereiten, um das neue Heim in der Schweiz mit Geschmack und Klasse einzurichten.

Nachfolgend 10 Ratschläge, um es auf richtiger Weise zu tun:

1) Beginnen Sie mit einem vordefinierten Budget

Es ist keine Stilregel, aber ein guter Anfang, ein bestimmtes Budget festzulegen, bevor Sie damit beginnen, Ihr Zuhause in der Schweiz einzurichten.

Dies nicht nur, um ein besseres Bild von dem zu bekommen, was Sie kaufen oder nicht kaufen möchten, sondern auch, weil dadurch vermieden wird, dass Sie sich in eine Zusatzeinrichtung verlieben, die Sie sich nicht leisten können. Natürlich ist es  nach der Festlegung des Budgets erforderlich, dieses zu respektieren und die von uns selbst festgelegte Grenze nicht zu überschreiten (oder nur in geringem Mass).

2) Geschmack und Funktionalität

In der Schweiz zu leben ist gleichbedeutend mit Ordnung und Freiheit. Wenn Sie in Lugano oder in Zürich Mieten gesucht haben, werden Sie sicherlich schon viele Mietobjekte gesehen haben, die  diesen beiden Kriterien entsprechen. Nun, für Ihr Zuhause werden Sie diese wiederum respektieren müssen. Gleichzeitig soll Ihren Bedürfnissen der richtige Raum gewidmet werden.

Dies bedeutet, dass Sie sich bei der Einrichtung Ihres Hauses nicht nur von Ihrem ästhetischen Geschmack beeinflussen lassen sollen. Auch Ihre Bedürfnisse sollten berücksichtigt werden. Wenn Sie z. B. häufig Freunde zum Essen einladen, kann es nützlich sein, einen grossen Tisch und eine Küche zu kaufen, wo man in der Lage ist, eine grosse Anzahl von Speisen herzustellen. Wenn Sie andererseits ein Typ sind, der das eigene Zuhause in Intimität genießen möchte, dann bevorzugen Sie lieber Elemente, die Atmosphäre schaffen, wie z. B. eine schöne Badewanne oder ein Wohnzimmer, das sich durch absoluten Komfort auszeichnet.

3) Lassen Sie sich von den Farben der Natur inspirieren

Die Wahl der richtigen Farben für Ihr Zuhause ist immer wichtig, vor allem aber für Ihr neues Zuhause in der Schweiz. Beim Verkauf von Wohnungen in Zürich oder Lugano haben Sie sicher bestimmte Farbtöne erkannt: Die warmen Farben der Bergwälder, das Blau des Sees, das Grün der Hügel.

Sie können sich von der Schweizer Natur inspirieren lassen, um Einrichtungszubehör und Schattierungen der Wohnwände kreativ auszuwählen. Ihnen stehen viele Alternativen zur Verfügung.
Sie können sich beispielsweise für eine neutrale Einrichtung in hellen Pastellfarben wie gelb und grün entscheiden und dann Elemente mit lebhaften Tönen einfügen, um einen Hauch von Farbe zu erzielen. Alternativ können Sie nach der Farbradregel alles auf  Polychrom setzen.

Es handelt sich um eine Technik, die sich auf die Beziehung zwischen ähnlichen und kontrastierenden Farben konzentriert.

In diesem Fall müssen Sie eine Hauptfarbe identifizieren und sie für einen Grossteil Ihrer Einrichtung verwenden, dann mit ähnlichen Farben weiterarbeiten, um die Räume auszufüllen und schliesslich einen Teil hinterlassen, der einer Kontrastfarbe gewidmet ist, wie z. B. violett, smaragd und andere helle oder dunkle Töne.

Um niemals Fehler zu machen, ist es auf jeden Fall wichtig, Farben zu wählen, von denen Sie nicht müde werden können. Wenn Sie beispielsweise die Farbschattierungen der Wände auswählen, sollten Sie bei allzu lebhaften Farben vorsichtig sein  (es sei denn, sie gehören zu Ihren Favoriten), da sonst die Gefahr besteht, dass Sie diese nach einer gewissen Zeit langweilig finden könnten.

4) Achten Sie auf Details

Wenn Sie Ihr Zuhause mit Geschmack und Klasse ausstatten möchten, ist der erste Schritt sicherlich die Auswahl der Hauptelemente von Möbeln unter Einrichtungen in einem bestimmten Stil.

Daher ist es richtig, auf Möbel wie Schränke, Betten und Sofas zu achten, die das Herzstück der jeweiligen Wohnumgebung darstellen.

Dennoch wird  die wahre Klasse einer raffinierten Einrichtung  durch die Liebe zum Detail ausgedrückt. Kleinere und weniger wichtige Objekte sind diejenige, die dem Zuhause Einzigartigkeit verleihen und ein Bild ergeben, das die Gesamteinrichtung wirklich schick erscheinen lässt.

Zum Beispiel können Elemente wie Griffe, Regale, Vasen, Kleiderbügel zusätzlich zu den erforderlichen Elementen mit Design, Formen und Farben ausgewählt werden, die Ihrem Zuhause Originalität verleihen können.

Aus diesem Grund besteht die Liebe zum Detail auch darin,  ein starkes Stück wie ein Wandteppich, ein Teppich oder ein Bild einzufügen. Wenn es auf natürliche Weise in die Einrichtung und in eine zentrale Position inseriert wird, kann es den Kern der Persönlichkeit in der Wohnumgebung darstellen.

Übertreiben Sie es jedoch nicht. Übermäßige Anreicherung des Hauses mit Schnickschnack und zu umständlichen Elementen kann zu einem gegenteiligen Effekt führen, wodurch die richtige Aufmerksamkeit für diejenigen Elemente verringert wird, die im Gegenteil gerne hervorgehoben werden sollen.

5) Erhöhen Sie die Verdienste und verbergen Sie die Mängel

Auch wenn das Haus, das Sie unter den Schweizer Immobilienanzeigen ausgewählt haben, das Schönste, das Grösste,  das am besten der Sonne ausgesetzte ist oder eine bezaubernde Aussicht hat,  es wird sicherlich ein Mangel aufweisen, wenn auch nur minimal.

Neben der Verbesserung der Qualität Ihres Zuhauses, können Sie durch die Wahl der richtigen Möbel die vorhandenen Mängel mit  kleinen  Massnahmen verdecken.

Wenn Sie zum Beispiel Ihr Mietobjekt in Lugano für seine Terrasse am See erobert hat, aber sehr klein ist, können Sie diesen "Defekt" beheben, indem Sie sich auf einen „Open Space“ konzentrieren und Türen reduzieren oder zu sperrige Möbel entfernen. Auf der anderen Seite, wenn Ihr Zuhause zu dunkel erscheint, können Sie die Funktionalität erhöhen, indem Sie helle Wände wählen.

Entscheiden Sie sich und für Drucke und Stoffe in einigen Raumecken, um die Wärme der Wohnumgebung zu erhöhen, usw. Es genügt wirklich wenig, um die starken Stellen aufzuwerten und um die schwachen Stellen effektiv zu verbergen.

6) Konzentrieren Sie sich auf Harmonie und Gastfreundschaft

Sind Sie bereits voller Ideen für Ihr Zuhause und haben Sie die Einrichtungen in jedem Raum sorgfältig geplant? In diesem Fall geben wir Ihnen den Ratschlag, die Übersicht nicht zu vergessen um das Risiko zu vermeiden, dass sich die verschiedenen Räume nicht ergänzen.

Das Ziel eines stilvollen Dekors ist es, Ihr Zuhause in der Schweiz in jeder Wohnumgebung gemütlich zu machen.

Sie können zum Beispiel Harmonie erzeugen, ohne den Geschmack zu beeinträchtigen, indem Sie  Gegenstände, wie Flaschen und farbige Vasen, Kissen und Gemälde, nahe beieinander legen. Tatsächlich erhöhen Elemente ihre Wirkung, wenn sie in einer Gruppe angeordnet werden.

Gleichzeitig ist es möglicherweise nicht immer ideal, die verschiedenen Einrichtungselemente im Wohnbereich zu perfekt zu verteilen, um eine vollkommene Symmetrie zu erreichen. Sie sollten nicht übertreiben und Originalität anstreben, indem Sie beispielsweise eine exzentrische Ergänzung einfügen, die den Möbeln mehr Bewegungsfreiheit gibt.

7) Kreativität dosieren

Bei einer Einrichtung mit Geschmack und Klasse durchläuft Ihr neues Zuhause auch eine Einschränkung der verschiedenen Ideen, an die Sie vielleicht gedacht haben. In der Tat sollten Sie nicht übertreiben!

Das Überladen von Wohnumgebungen mit zu vielen Elementen oder der Versuch, Alchemie zwischen zu unterschiedlichen Arten von Stilen zu erzeugen, kann zu einem schlechten und verwirrenden Ergebnis führen.

Dies bedeutet nicht, dass Sie verschiedene Stile, wie den klassischen und den modernen Stil,  nicht mischen können oder Ihr Heim zu „nackt“ lassen sollen. Wenn diese Änderungen in kleinen Dosen vorgenommen werden, können sie Ihre Originalität effektiv ausdrücken.

8) Der grüne Daumen

Immobilien, wie die zum Verkauf stehenden Wohnungen in Zürich und die Mietwohnungen in Lugano, sind von einer üppigen und farbenfrohen Natur umgeben. Wenn Sie mit Töpfen und Pflanzen einen Hauch von Grün in Ihr Zuhause bringen, können Sie Eleganz, Wärme und Freude am besten ausdrücken.

9) Beleuchtung

In gleicher Weise ist die Steuerung des Lichts unerlässlich, um Ihrem Zuhause die gewünschte Atmosphäre zu verleihen. In dieser Hinsicht ist es vorzuziehen, zu hohe oder aus verschiedenen Winkeln strahlende Lichter zu vermeiden und, im Gegenteil,  die Wahl der Lichtquellen (wie Tischleuchten, Lampenschirme, Stehlampen usw.) nicht auszuschliessen.

10) Folgen Sie Ihrem Geschmack

Was wir Ihnen bisher unterbreitet haben sind nur Vorschläge, um Ihr Zuhause mit Geschmack und Klasse auszustatten. Wenn Sie Trends und Ratschlägen folgen, die Ihre Persönlichkeit nicht vollständig widerspiegeln, besteht die Gefahr, dass Sie ein verwirrendes Ergebnis und, was noch schlimmer ist, eine häusliche Umgebung schaffen, in der sich die Menschen nicht wohl fühlen.

Deshalb ist es auf jeden Fall wichtig, einen Stil zu wählen, der zu Ihrer Persönlichkeit passt, sei er klassisch, minimalistisch, rustikal und so weiter. Das Geheimnis einer erfolgreichen Einrichtung liegt darin, alle Ihre Inspirationen abzuwägen und am besten Ihrem Geschmack anzupassen.